Fun of Sigmar

Regeln zum Spaß haben


Während des Durchlesens der Warscrolls sind mir noch weitere spaßige Regeln aufgefallen:


Los geht’s mit den Bretonischen Gralsrittern und ihrem Gralsgelübde:

 

Gralsgelübde: Du darfst für diese Einheit alle

 misslungenen Trefferwürfe wiederholen, wenn

 du, bevor du die Würfel wirfst, einen Gral,

 Kelch oder Becher in die Höhe hältst und mit

 heroischer Stimme „Für die Herrin!“ rufst.

 

Also liebe Bretonen immer schön den Gral mitnehmen, wenn es zum spielen geht.

 

Und mit den Dämonen geht’s gleich weiter mit zwei weiteren Regeln, zuerst mal der Große Verpester:

 

Väterchens Freude: Wenn ein Great Unclean

 One diese Fähigkeit einsetzt, darfst du jedes Mal,

 wenn du in deiner nächsten Angriffsphase für

 eine Nurgle-Daemon-Einheit beim Angriffswurf

 eine 7 oder mehr würfelst, in fröhlichem

 Tonfall „sieben“ rufen. Wenn du das tust, darf die

 Einheit in der folgenden Nahkampfphase mit jeder

 ihrer Nahkampfwaffen (Melee Weapons)

 1 zusätzliche Attacke durchführen.

 

Und dann noch die Maske des Slaanesh:

 

Der Endlose Tanz: Wenn du tanzt, während

 du in der Nahkampfphase für die Attacken der

 Masque würfelst, darfst du alle misslungenen

 Trefferwürfe wiederholen. Wenn es dir gelingt,

 deinen Gegner dazu zu bringen, auch nur einen

 Augenblick lang mitzumachen, so darfst du zusätzlich

 alle misslungenen Verwundungswürfe

 wiederholen.

 

Wenn ihr also das nächste Mal an einem Hobbyladen vorbei geht und seht wie die Leute beim spielen tanzen, dann wisst ihr was los ist.

 

Weiter geht’s mit Dunkelelfen und der Blutqualmedusa bzw. dem Blutqualschrein:

 

Bloodwrack Stare: Wenn du mit dem Bloodwrack

 Stare attackierst, wählst du eine sichtbare

 Zieleinheit in Reichweite und wirfst einen Würfel

 für jedes Modell der Zieleinheit. Für jeden

 Wurf von 6 oder mehr hat eines der Opfer närrischerweise

 der Medusa in die Augen gesehen

 und die Einheit erleidet eine tödliche Verwundung.

 Falls dir dein Gegner zwischen dem Zeitpunkt,

 zu dem du das Ziel der Attacke angesagt

 hast, und dem Zeitpunkt, da du würfelst, direkt

 in die Augen gesehen hast, darfst du zu deinen

 Würfen 1 addieren.

 

„Schau mir in die Augen, Kleines.“ Könnte kompliziert werden, Einheit ansagen, in die Augen starren und nebenher noch würfeln, wenn da der eine oder andere nicht mal überfordert ist.

Und dann noch die Todeshexe mit:

 

Berührung des Todes: Wähle eine Einheit innerhalb

 von 3" und nimm verdeckt einen Würfel

 in eine deiner Hände. Bitte deinen Gegner,

 eine deiner Hände zu wählen; wählt er die Hand

 mit dem Würfel, so erleidet die von dir gewählte

 Einheit D3 tödliche Verwundungen.

 

Nimm die blaue Pille — die Geschichte endet, du wachst in deinem Bett auf und glaubst was du auch immer glauben willst. Nimm die rote Pille — du bleibst hier im GWland und ich werde dir zeigen wie tief Age of Sigmar reicht.

 

Dann Zwerge haben gleich vier solcher Regeln. Der erste ist Thorgrimm mit:

 

Das Große Buch des Grolls: Wenn Thorgrim

 aufgestellt wird, wählst du eine feindliche Einheit

 auf dem Schlachtfeld aus. Wenn ein Dispossessed-

 Modell in deiner Armee diese Einheit

 als Ziel hat, darfst du alle misslungenen

 Verwundungswürfe wiederholen. Wenn du die

 Schlacht verlierst, schreibst du zusätzlich den

 Namen des Generals deines Gegners auf. Beim

 nächsten Mal, wenn Thorgrim diesem General

 gegenübersteht, darfst du 3 zusätzliche Einheiten

 auswählen, für die diese Fähigkeit gelten soll

 (von denen eine der aufgeschriebene General

 sein oder diesen enthalten muss).

 

Also liebe Zwerge, ab jetzt immer schön Buch führen.

Mit Jodef  Bugmann geht’s weiter:

 

Flüssige Stärkung: Solange du ein Getränk in

 deiner Hand hältst, darfst du zum Bravery-Wert

 von Josef Bugman und jeder Dispossessed-

 Einheit in deiner Armee, die sich innerhalb von

 4" um ihn befindet, 1 addieren.

 

„Zum Wohl!“ sag ich da nur.

 

Der Thane mit Armeestandarte ist der nächste:

 

Die Ehre des Klans: Es ist die Pflicht eines Thanes,

 die Ehre seines Klanes hochzuhalten, und

 sein Kampfgeschick ist so tödlich, wie sein Bart

 prächtig ist. Du darfst misslungene Trefferwürfe

 für Attacken mit einem Thane wiederholen, solange

 du einen größeren und prächtigeren Bart

 hast als dein Gegner.

 

Schluss mit rasieren, immer schön wachsen lassen. Nur etwas unfair gegenüber Frauen.

Und noch die Langbärte, hat aber nichts mit Bärten zu tun:

 

Alte Grummler: In deiner Heldenphase darfst

 du dich auf angemessen zwergische Art über etwas

 beschweren. Dies können die Leiden sein,

 die du ertragen musstest, als du noch jünger

 warst, die Tatsache, dass die Jugend keinerlei

 Respekt mehr vor dem Alter hat, der völlig

 übertriebene Bierpreis oder etwas Ähnliches.

 Wenn du dies tust, stimmt diese Einheit

 Longbeards mit ein und du kannst eines der Gegrummel

 verwenden, die rechts aufgelistet sind.

 Die Effekte davon halten bis zu deiner nächsten

 Heldenphase an.

 

Stimmt schon, Bier ist einfach zu teuer, wenn man so richtig einen saufen geht ist der halbe Monatslohn schon weg. Und die Jugend erst, nichts Besseres zu tun als Figuren anmalen und Würfel rumschmeisen.

 

Echsenmenschen haben auch was zu bieten und zwar Tetto’Eko:

 

Kosmischer Bote: In deiner Heldenphase kann

 Tetto’eko die Zukunft vorherzusehen versuchen.

 Sowohl du als auch dein Gegner platziert

 im Geheimen jeweils einen Würfel, der eine beliebige

 Augenzahl zeigt und enthüllt diese dann.

 Du erhältst so viele Einsichten, wie dein Würfel

 Augen zeigt – doch wenn der Würfel deines

 Gegners die gleiche Augenzahl zeigt, deutet

 Tetto’eko die Vorzeichen falsch und stattdessen

 erhält dein Gegner die Einsichten! Jede Einsicht

 kann benutzt werden, um einen beliebigen einzelnen

 Würfelwurf vor deiner nächsten Heldenphase

 zu wiederholen.

 

Ja, Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung. Mal schaun ob Age of Sigmar dieser Schritt ist.

 

Bei den Ogern geht’s weiter mit Greasus Goldzahn:

 

Jeder hat seinen Preis: Wenn Greasus Goldtooth

 diese Fähigkeit einsetzt, wählst du eine

 feindliche Einheit irgendwo auf dem Schlachtfeld

 und einen der im Folgenden aufgeführten

 Effekte:

 - Die Einheit kann sich in ihrem nächsten Zug

 nicht bewegen.

 - Die Einheit kann sich in ihrem nächsten Zug

 nicht bewegen, nicht attackieren und keine

 Zauber wirken.

 - Alle Modelle der Einheit fliehen sofort.

 - Die Einheit wechselt die Seiten und steht sofort

 unter deiner Kontrolle.

 Dann bietest du deinem Gegner eine Bestechung

 an. (Dabei kann es sich um alles handeln,

 was du anbieten willst.) Wenn dein Gegner deine

 Bestechung annimmt, tritt der gewählte Effekt

 ein – ansonsten passiert nichts. Den Spielern

 steht es frei, um die angebotene Bestechung

 zu feilschen oder ein Gegenangebot zu machen

 

Da kann der ein oder andere sein Talent im Feilschen unter Beweis stellen, wer weiß wie wichtig jemand ein Sieg ist und was man so alles dafür kriegt.

 

Das Imperium hat zwei solcher Regeln, erstmal Kurt Helborg:

 

Stolz der Reiksguard: Helborg ist ebenso legendär

 wie sein Schnurrbart. Du kannst für Attacken

 seines Runefang alle Trefferwürfe wiederholen,

 wenn du einen beeindruckenderen Schnurrbart

 hast als dein Gegner.

 

Schon wieder geht’s um Bärte, tja in Age of Sigmar sind Bartträger klar im Vorteil.

Und dann noch Marius Leitdorf:

 

Der wahnsinnige Kurfürst: Marius Leitdorf ist

 ein meisterlicher Fechter, obwohl er völlig irrsinnig

 ist. Wenn du in deiner Heldenphase so

 tust, als würdest du auf einem imaginären Pferd

 reiten, darfst du bis zu deiner nächsten Heldenphase

 misslungene Trefferwürfe für den Averland

 Runefang wiederholen. Wenn du dabei

 auch noch mit deinem imaginären Pferd Gespräche

 führst, darfst du zusätzlich misslungene

 Verwundungswurfe für den Averland Runefang

 wiederholen.

 

Dann schwingt euch mal aufs Steckenpferd und galoppiert um den Tisch liebe Averländer.

 

Meine Lieblingsregel stammt von den Gruftkönigen und Settra:

 

Und er sprach „Krieg“, und die Welt erzitterte

 …: Wenn Settra the Imperishable diese Fähigkeit

 einsetzt, musst du deine Hand ausstrecken

 und in einem äußerst befehlenden Tonfall

 „Krieg“ sagen. Wenn du dies tust, kannst du bis

 zu deiner nächsten Heldenphase 1 zu allen Trefferwürfen

 für Death-Einheiten in deiner Armee

 addieren, die sich in der Nahkampfphase

 innerhalb von 18" um Settra befinden. Wenn

 eine Deathrattle-Einheit von dieser Fähigkeit

 beeinflusst wird, kannst du außerdem in

 der Nahkampfphase 1 zu ihren Verwundungswürfen

 addieren. Wenn Settra dein General ist,

 darfst du dich aus keinem Grund während der

 Schlacht hinknien. Wenn du dies tust, auch nur

 ein einziges Mal, verlierst du sofort die Schlacht.

 Settra kniet nicht!

 

Also niemals niederknien. NIEMALS.

 

Mit Untoten geht’s weiter, bei den Vampirfürsten gibt’s zwei der Regeln, erstmal Manfred, Mortarch der Nacht:

 

Mortarch der Nacht: Wenn es Nacht ist oder

 du die Sonne nicht sehen kannst, kannst du

 zu allen Treffer- und Verwundungswürfen für

 Gheistvor 1 addieren.

 

Immer schön die böse Sonne aussperren.

 

Dann kommt Konrad:

 

Nicht mehr alle Fledermäuse im Turm: Konrad

 ist ein gewalttätiger Irrer, und sein Temperament

 ist seiner angeschlagenen geistigen Gesundheit

 wenig zuträglich. Wenn du während

 deiner Heldenphase mit Konrad von Carstein

 sprichst, kannst du bis zu deiner nächsten Heldenphase

 alle Trefferwürfe von 1 wiederholen.

 Wenn dir Konrad von Carstein antwortet,

 kannst du stattdessen alle fehlgeschlagenen

 Trefferwürfe wiederholen.

 

Wer weiß, vielleicht ist Konrad ja ein interessanterer Gesprächspartner als dein Gegner.

 

Zum Schluss noch Krieger des Chaos mit zwei Regeln, zum einen Wulfrik:

 

Aller Zungen mächtig: Zu Beginn der Nahkampfphase

 kann Wulfrik eine taktlose Herausforderung

 in der Sprache seines Feindes

 aussprechen, sofern sich ein feindlicher Hero

 innerhalb von 3" befindet. Sprich gegen deinen

 Gegner eine Herausforderung aus – sei so spöttisch,

 unverschämt oder beleidigend, wie du

 dich traust. Wenn sich dein Gegner provozieren

 lässt und eine Miene verzieht, selbst wenn es

 nur das leiseste Lächeln oder Stirnrunzeln ist,

 ist Wulfriks Herausforderung erfolgreich und

 er darf in dieser Phase für alle Attacken gegen

 feindliche Heroes misslungene Trefferwürfe

 wiederholen.

 

Ja, dann mal raus mit dem Hohn und Spott. So geht’s doch eh schon seit Jahren an den Spieltischen zu, schön das es dazu auch mal ne Regel gibt mit der man damit sogar einen Vorteil bekommt.

 

Und Sigvald dann noch:

 

Maßlose Eitelkeit: Sigvald ist der personifizierte

 Narzissmus und hält es nicht länger als

 ein paar Augenblicke ohne eine reflektierende

 Oberfläche aus, in der er sich betrachten kann.

 Du darfst für Sigvald misslungene Schutzwürfe

 wiederholen, wenn du, während du würfelst,

 dein Spiegelbild sehen kannst oder einen Spiegel

 berührst. Zeigt jedoch mindestens einer der

 Wiederholungswürfe eine 1, so ist Sigvald von

 seiner eigenen Perfektion derart verzaubert,

 dass er für den Rest der Phase weder nachrücken

 noch attackieren kann.

 

Vielleicht verkauft GW in Zukunft den passenden Spiegel zusammen mit Sigvald, wer weiß.

 

Ernst nehmen darf man die Regeln nicht, dafür sind sie sicher nicht da. Aber damit kann man sicher viel Spaß haben und deswegen spielen wir ja Tabletop, um Spaß zu haben. Ich hoffe ich hab alle gefunden, falls ich eine übersehen hab, dann einfach Bescheid geben.

 

LG Andy


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Andy (Dienstag, 07 Juli 2015 11:01)

    Hab noch eine gefunden, Kairos Faithweaver:
    Geheimnisse der Schrift: Wenn du für Kairos
    Fateweaver einen Zauber- oder Bannwurf
    durchführst, darfst du 2 zu dem Wurfergebnis
    addieren, wenn du, bevor du würfelst, den Namen
    des Zaubers korrekt laut rückwärts buchstabierst,
    ohne dabei ins Stocken zu geraten und
    ohne den Namen des Zaubers abzulesen.